Saharastaub Februar/März 2021 (5.3.2021)

Saharastaub-Ereignisse sind in der Schweiz kein ungewöhnliches Phänomen. Sand aus den Wüstengebieten Nordafrikas steigt regelmässig einige Kilometer in die Atmosphäre auf und die kleinen Partikel können bei einer starken südlichen Strömung in großer Höhe durch ganz Europa transportiert werden.

Unfall im Norden Russlands vom 8. August

Das Russische Meteorologische Institut (Roshydromet) hat über eine kurzzeitig erhöhte Radioaktivität in der nordrussischen Stadt Severodvinsk am 8. August informiert. Während 30 Minuten wurde eine rund 20 mal stärkere Strahlung —->